Ein paar Worte zu Basilikumsamen

Basilikumblätter, wer kennt sie nicht. Die duften super und man packt sie oft beim Einkauf noch in den Korb hinzu, weil der würzige Duft sofort an Italienurlaub und Tomaten mit Mozzarella erinnert.

Wie schmecken Basilikumsamen?

Duft und Geschmack der Basilikumblätter sind so hingegen bei Basilikumsamen nicht anzutreffen. Diese kleinen, etwas länglichen schwarzen Samen sind viel  geschmacksneutraler als die frischen Blätter oder das getrocknete Gewürzkraut - sie schmecken ein klein wenig nussig und herzhaft.

Basilikumsamen sind hierzulande noch nicht so bekannt, was sich derzeit wohl bereits ändert. In Geschäften, lokal oder online, sind immer häufiger direkt neben den Chiasamen auch Basilikumsamen zu finden. Diese räumliche Nähe hat nicht nur damit zu tun, dass sich Chiasamen großer Beliebtheit erfreuen und vielfach als Superfood gehandelt werden. Tatsächlich gibt es viel Ähnlichkeit zwischen beiden Samen. 

 

Was ist der Unterschied zwischen Basilikumsamen und Chiasamen und wofür sind sie eigentlich gut?

Äußerlich unterscheiden sie sich leicht; Chiasamen sind gräulicher und weniger lang als Basilikumsamen. Ansonsten bewirken beide Arten eine verdickte/geleeartige Konsistenz, werden sie mit Wasser bzw. Flüssigkeit vermischt oder eingeweicht. Beim Kochen wie Backen können diese Samen demnach toll eingesetzt werden; Menschen, die kein Gluten vertragen, wissen oft um den Effekt, dass Chia- oder Basilikumsamen (flüssige) Speisen zu einem gewissen Grad binden. Basilikumsamen binden übrigens etwas schneller als Chiasamen. 

Worauf auf jeden Fall geachtet werden sollte (ganz gleich ob Chia- oder Basilikumsamen): die Samen immer mit ausreichend Flüssigkeit verwenden, da sie aufquellen. Eingeweichte Basilikumsamen können ca. das 10-fache des eigenen Volumens aufnehmen, und werden demnach verhältnismässig dick bei Zugabe von Flüssigkeit. Wird der entstandene Pudding oder auch immer wieder als Gel bezeichnet, gegessen oder getrunken während die Samen noch weiter aufquellen, tun sie das natürlich auch im Magen noch. Am besten ist es, die Basilikumsamen vor Verarbeitung lang genug einzuweichen. Es soll Liebhaber geben, die Basilikumsamen pur knabbern. Hier ist unbedingt darauf zu achten, dass ausreichend dazu getrunken wird.

Die relative Geschmacksneutralität der Basilikumsamen ist eindeutig von Vorteil, denn der Geschmack eines Desserts, eines Puddings, einer Suppe oder Soße wird nicht durch das Binde- Verdickungsmittel verändert. Egal ob süße, saure oder herzhafte Speisen, Basilikumsamen passen in Salate, wie in süße Nachspeisen oder in den Brot- wie Kuchenteig, z.B. als Eiersatz für die vegane Ernährung oder als glutenfreies Bindemittel. Wer Basilikumsamen als Glutenersatz in Backwaren anwenden möchte, sollte jedoch wissen, dass diese Samen alleinig das Klebeeiweiß Gluten nicht ersetzen können. Wenn wohl, wird es wahrscheinlich zu einem bröseligen Backwerk führen. Das glutenfrei Backen ist immer am erfolgreichsten, wenn unterschiedliche Zutaten für die Bindung im Teig ohne Klebeeiweiß Gluten sorgen – aber das sei nur nebenbei hier angemerkt.

Chiasamen oder auch die heimischeren Leinsamen kommen oft zum Einsatz bei Verdauungsbeschwerden bzw. zur regelmässigen Unterstützung der Darmflora. Gleiches gilt für Basilikumsamen. In der traditionellen Chinesischen Medizin, oftmals mit TCM abgekürzt, werden Basilikumsamen verschiedenartig verwendet; Erkältungen sollen sie lindern, ebenso Hautentzündungen und die Verdauung unterstützen. Studien, die solche Wirkungen wissenschaftlich belegen, sind rar, hingegen die Anwendung und Erfahrung mit Basilikumsamen in der TCM sowie der indischen Heilkunst Ayurveda, reicht viele Jahrhunderte zurück.

Ein weiterer Unterschied der Basilikumsamen zu Chiasamen ist, dass Basilikumsamen nicht wie Chiasamen über den Erdball nach Europa transportiert werden müssten, da Basilikum sozusagen in allen Teilen der Erde heimisch geworden ist. Wer im Rahmen seiner Ernährung auch den Nachhaltigkeitsgedanken wichtig findet, sieht hier sicher einen klaren Vorteil. Auf die Herkunftsländer sollte beim Kauf dennoch auch bei Basilikumsamen geachtet werden. Es ist innerhalb der industriellen Nahrungsmittelproduktion beileibe keine Selbstverständlichkeit, dass Transportwege nachhaltig und ökologisch sinnvoll sind. Beispielsweise Tomaten, dieses heimische Gewächs, wird ja auch aus allen Teilen der Welt nach Deutschland importiert, aber dieser Gedanke sei hier nur am Rande erwähnt.

Basilikumsamen_Obstjogurt_Jalda-eu9z1BaTZUzVVXy

 

Wachsen Basilikumsamen auch auf meinem Balkon?

Auf jeden Fall können Basilikumsamen problemlos selber zur Aussaat verwendet werdet; im Garten wie im Blumenkasten auf dem Balkon. Die Samen sollten zuvor gut eingeweicht sein; einfach den Tag über in ausreichend Wasser stehen lassen und nach dem Abspülen einpflanzen. Es können übrigens auch Sprossen aus den Samen gezogen werden. 

Was ist in Basilikumsamen drin?

Sie sind proteinreich, sogar etwas mehr als Chiasamen, was natürlich auch den Kaloriengehalt etwas anhebt. Es gibt viele Aussagen dazu, dass Basilikumsamen reich an Omega-3-Fettsäuren sind, sehr vitaminreich und generell gesund. Jedoch muss allen bewusst sein, dass es zu Basilukumsamen, obschon sie einigen Teilen der Welt seit geraumer Zeit in der Speisenzubereitung wie medizinisch zum Einsatz kommen, wenige Studien gibt. Es gibt natürlich Nährwertangaben zu diesen Samen und belastende-/Problemstoffe in Basilikumsamen gibt es nach derzeitigem Stand nicht. Das bedeutet, Basilukumsamen können bedenkenlos verzehrt werden. Natürlich gilt auch hier, wie bei Allem, dass ein gesundes Maß wichtig ist und so genannte Tagesdosen nicht überschritten werden sollten. Basilikumsamen als Zugabe in ein Müsli oder ein Fruchtgetränk reicht mit 1-2 Teelöffeln aus und wie bereits erwähnt, sollten die Samen stets entweder gut eingeweicht oder mit ausreichend Flüssigkeit verzehrt werden.

Es kann nur eine Frage nicht all zu langer Zeit sein, dass es zu Basilikumsamen mehr Studien und wissenschaftlich gesicherte Informationen geben wird; da die Beliebtheit und Bekanntheit der kleinen Samen, oft als „Kraftpakete“ bezeichnet, rasant steigt.

Wieso Basilikumsamen in Getränken?

Im asiatischen Raum sind Basilikumsamen in Getränken eine Normalität und sie gibt es in vielen Ausführungen und Geschmacksrichtungen. Solche Getränke können sehr erfrischend zubereitet werden, etwa mit Fruchsäften oder in Smoothies. Auch im Tee oder mit Kokosmilch schmecken Basilikumsamen und vor allem entsteht durch die Verbindung der Flüssigkeit mit den Samen die typische angenehme und geleeartige Konsistenz.

In Indien gibt es ebenfalls ein traditionelles Getränk mit Basilikumsamen, namens Falooda, das oft als Dessert eingenommen wird. In heißen Regionen der Erde ist es nicht nur wichtig, viel zu trinken, sondern dem Körper auch ausreichend Zucker zuzuführen.  Getränken werden demnach oft gut gesüsst; gerne mit Rosensirup, was einen sehr angenehmen und einzigartigen süßen Geschmack hat. Falooda wird neben Basilikumsamen und Rosensirup mit Milch und Eiscreme zubereitet. 

Eine tolles Rezept, das zwar nicht mit Basilikumsamen bereitet wird, aber starke Namensähnlichkeit mit „Falooda“ hat, ist eine Süßspeise aus dem Iran, die den Namen „Faludeh“ trägt. Hier werden eingefrorene Galsnudeln, Zitronensaft und Rosenwasser, mit Eiscreme gereicht und sorgen für pure Erfrischung an den oft heißen Sommrtagen im Iran. In unserem „Reisebericht Iran – ein kulinarisches Abenteuer“ beschreibt unsere Jalda-Redakteurin sehr begeistert ihren ersten Faludeh-Genuss.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Spannende Produkte bei Jalda.eu entdecken
Jalda Khakshir, exotisches Getränk aus dem Iran Jalda Khakshir, exotisches Getränk aus dem Iran
Inhalt 50 Gramm (0,06 € * / 1 Gramm)
ab 3,20 € *
Racines Bissap (Hibiskusblüte) und Ingwer Tee Racines Bissap (Hibiskusblüte) und Ingwer Tee
Inhalt 40 Gramm (0,09 € * / 1 Gramm)
3,50 € * 4,20 € *
Hamdard Rooh Afza - Sirup aus Rosendestillat Hamdard Rooh Afza - Sirup aus Rosendestillat
Inhalt 0.8 Liter (9,38 € * / 1 Liter)
7,50 € *
Dabur Rosen-Sirup Dabur Rosen-Sirup
Inhalt 0.71 Liter (6,90 € * / 1 Liter)
4,90 € * 5,50 € *
THS Grüner Tee (20 Beutel) THS Grüner Tee (20 Beutel)
Inhalt 40 Gramm (0,10 € * / 1 Gramm)
ab 3,80 € *
Samaa Basmati Reis Samaa Basmati Reis
Inhalt 1 Kilogramm
ab 3,90 € * 4,20 € *
Africa Village ganze Chilis Africa Village ganze Chilis
Inhalt 100 Gramm (0,04 € * / 1 Gramm)
4,20 € * 6,20 € *