Glutenfreie Pfannkuchen aus Maniokmehl

Ein paar Worte vorweg:

Pfannkuchen, diese in der Pfanne gebratene Leckerei kennen eigentlich alle und es ist sehr einfach sie zuzubereiten. Im Großen und Ganzen bestehen Pfannkuchen ja bloß aus Milch, Mehl und Eiern. Unser Rezept ist besonders für alle interessant, die kein Gluten vertragen, da Maniokmehl von Natur aus glutenfrei ist.

Die größte Herausforderung bei der Pfannkuchenzubereitung mag für Manche das Wenden in der Pfanne sein. Pfannkuchen aus Maniokmehl lassen sich sehr einfach wenden, was an der Beschaffenheit des erwärmten Teigs liegt, aber dazu gleich noch ein paar Worte, erst einmal zur Zubereitung. Im Grunde ist Pfannkuchen gleich Pfannkuchen, ganz gleich welches Mehl verwendet wird. Aber eben nur im Grunde; auf ein paar Kleinigkeiten wollen wir bei der Verarbeitung von Maniokmehl hinweisen. Zum Beispiel hat Maniokmehl einen leicht säuerlichen Geruch, den werdet ihr wahrnehmen beim Mischen der Zutaten. Lasst euch von Ungewohntem nicht abschrecken, es lohnt sich nämlich, mit Maniokmehl zu backen und zu kochen (der Geruch verfliegt übrignes innerhalb von Sekunden). Es ist u.a. stärkehaltig und gut sättigend.

Was ihr braucht (für 4 bis 6 Pfannkuchen):

  • 250 Gramm feines Maniokmehl
  • 50 Gramm Maisstärke
  • 4 Eier
  • 1/2 Liter Milch
  • 4 EL flüssige Butter ( oder Öl)
  • 1 Prise Salz
  • (100 Gramm Zucker, für süße Pfannkuchen)

 

Was ihr macht:

Gebt die Hälfte der Butter in einen kleinen Topf und erwärmt sie auf niedrigster Stufe, bis sie flüssig ist. Diese vermengt ihr dann mit dem Maniokmehl und der Milch. Um kleine Klümpchen zu vermeiden, ist es hilfreich, dem Gemischt erst einmal mit einer Gabel beizukommen. Wenn diese Zutaten vermengt sind, gebt die Eier, die Stärke, das Salz und den Zucker hinzu. 

Verrührt alles mit einem Schneebesen, ein Handrührgerät ist bei einem so einfachen Teig nicht nötig, er ist recht flüssig. Solltet ihr noch kleinere Partikel im Teiggemisch sehen, stört euch nicht dran; beim Braten verbinden sie sich mit der Teigmasse und alles ergibt einen homogenen leckeren Pfannkuchen.

Nehmt eine beschichtete Pfanne und mit einem Stück Küchenpapier (eine feine Teefiltertüte tut es auch) streicht ihr ein wenig der übrigen und wieder leicht erkalteten Butter auf den Pfannenboden. Erhitzt die Pfanne, am besten auf niedriger Stufe. Dann gebt ihr 2 Suppenkellen des Pfannkuchenteigs hinein, so werden sie nicht zu dünn und nicht zu dick. Der Teig wird sichtbar fest. Wenn keine Flüssigkeit mehr zu sehen ist, nehmt die Pfanne von der Platte und schiebt den halbfertigen Pfannkuchen auf einen nebenstehenden Teller. Das geht wirklich ganz leicht, da das Maniokmehl/die Stärke dem Gemisch einen guten Halt verleiht. Selbst wenn euer Pfannkuchen bei der Umbettung umknickt, er wird nicht kaputt gehen, wie oft mit anderen Mehlsorten. Ihr richtet ihn dann einfach mit einem Küchenhelfer. Auf dem Teller liegt die ungebackene Seite des Pfannkuchens oben, diese werft ihr nun auf den Pfannenboden. Das Ganze bleibt wieder wenige Minuten auf dem Feuer; man kann auch immer mal am Rand schauen, ob die gewünschte Bräunung schon erreicht ist. Habt ihr den Herd auf niedriger Stufe stehen, kann eigentlich nichts anbrennen/ansetzen. 

Serviert ganz nach Geschmack herzhaft oder süß. Vorsichtshalber sei hier noch gesagt, dass der Zucker nicht in den Teig gehört, solltet ihr Pfannkuchen herzhaft bevorzugen, etwa mit Speck und Käse belegt. 

Die Teigmasse reicht je nach Größe eurer Pfanne für 4 bis 6 Pfannkuchen. 

Mit Maniokmehl braten, kochen, backen und in der Küche experimentieren, ist natürlich für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit eine Alternative und hilfreich. Für alle anderen ist von Natur aus glutenfreies Maniokmehl sicherlich ebenso bereichernd, da sich daraus tolle Sachen zaubern lassen. Maniokmehl ist nicht bloß ein Ersatz für Weizen- oder Roggenmehl. Vielmehr hat es einen ganz eigenen unnachahmlichen Geschmack - diese Pfannkuchen sind dafür ein echter Beweis, probiert es aus!

Hervorragende Eigenschaft von Maniokmehl, von Natur aus glutenfrei

glutenfrei_Jalda_eu_Kl

Serviervorschlag: Pfannkuchen mit Jogurt und frischen Datteln:

Pfannkuchen_Maniokmehl_glutenfrei_Jalda-eu

Wollt ihr etwas mehr über Maniok erfahren? Unser Hintergrund-Artikel "Maniok - von Natur aus glutenfrei" aus unserer "Alles über..." Reihe geht in aller Kürze auf diese faszinierende Nutzpflanze ein.

Außerdem findet ihr hier noch ein Rezept zum Brot backen aus Maniokmehl.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Spannende Produkte bei Jalda.eu entdecken
Bon Foufou Maniokmehl Bon Foufou Maniokmehl
Inhalt 500 Gramm (0,01 € * / 1 Gramm)
3,60 € *
Africa Village Foufou Maniokmehl Africa Village Foufou Maniokmehl
Inhalt 400 Gramm (0,01 € * / 1 Gramm)
4,60 € *
Dombaz Dattelcreme Dombaz Dattelsirup
Inhalt 450 Gramm (0,01 € * / 1 Gramm)
4,90 € *