Schnelle Küche - CousCous, fruchtig würzig mit Tomaten und Berberitzen

Kurz was zum leeren Kühlschrank: Wir alle kennen das, im Kühlschrank  gibt es nur noch ein paar Oliven, saure Gurken, einen angefangen Jogurt, einen Rest Milch und eine paar Tomaten. Dafür gibt es aber jede Menge Gewürze und Beilagen für jeden Geschmack; CousCous, Nudeln, Reis ... Was soll man daraus bitte kochen? Mit etwas Krativität und dem nötigen Hunger, lässt sich eigentlich immer was zaubern. Heute starten wir unsere Reihe "Schnelle Küche" und brauchen von den aufgezählten Resten des quasi leeren Kühlschranks bloß die Tomaten, die Milch und je nach Geschmack den Jogurt:

Was ihr braucht:

  • ca. 80 Gr. CousCous
  • 1 TL Kokosöl
  • ca. 4 Tomaten
  • 1 EL Berberitzen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Rosenblüten (gemahlen/zerstoßen)
  • ein Schluck Vollmilch 
  • ein paar EL Jogurt


Was ihr macht:

Die richtige Zubereitung von CouCous ist simpel und eigentlich immer die gleiche. Zuerst gebt ihr den CouCous in eine Schüssel und bringt Wasser zum Kochen. Das Mengenverhälnis ist immer 1 zu 2 also CousCous zu Wasser. Mischt dem Wasser etwas Salz oder ein wenig Brühe bei, je nach Geschmack. Übergießt den CouCous mit dem heißen Wasser, vermengt das Ganze und lasst das Gemsich 5 bis 10 Minuten quellen. Auf eurer CousCous-Packung stehen eventuell andere Zeitangaben, richtet euch dann danach.

5 bis 10 MInuten, das ist eine gute Zeit zur Zubereitung des restlichen Gerichts der heutigen "Schnellen Küche".

Erhitzt das Kokosöl und schneidet die Tomaten in kleine oder mittelgroße Stückchen, ganz nach Geschmack. Gebt diese in eine Pfanne mit dem erhitzen Kokosöl und während die Tomaten auf mittlerer Temperaturstufe anbraten, könnt ihr den Knoblauch ebenfalls in Stücke schneiden. Am besten in sehr kleine, da in der "Schnellen Küche" alles etwas zügiger gehen soll und der Knoblauch nicht sonderlich lange duchbraten kann. Habt ihr eine Knoblauchpresse, um so besser, presst die geschälten Zehen in die Pfanne zu den Tomaten. Direkt im Anschluss kommen die Berberitzen hinzu. Noch 1 bis 2 Minuten weiter braten, dann gebt einen Scluck Milch hinzu, so das die Tomaten, Knoblauch und Beeren von einer sämigen Masse umgeben sind. Lasst alles so lange auf dem Feuer, bis ihr die Rosenblüten mit einem Mörser schön klein gestoßen habt. Diese kommen als letzte Zutat in die Pfanne. Alles sollte noch einmal kurz zusammen braten, ca. 1 bis 2 weitere Minuten, dann konnte sich das Aroma der Rosenblüten gut ausbreiten.

Es kann serviert werden! Gebt ein paar Esslöffel vom CousCous auf einen Teller, darüber die angebratenenTomaten und Co. Mit dem restlichen Jogut aus dem gähnenden Kühlschrank verleiht ihr diesem fruchtig würzigen Gericht der "Schnellen Küche" noch mehr Frische. Gebt ihn einfach neben den CousCous auf den Teller.

Ist kein CousCous im Haus, kocht ihr einfach ein paar Nudeln. In dieser Varainte schmeckt es sehr gut, wenn die Nudeln nach dem Abtropfen noch kurz mit in die Pfanne gegeben und mit allen anderen Zutaten gebraten werden, auf ganz niedriger Stufe. 

Sind keine Rosenblüten zur Hand, könnt ihr genauso gut ein paar Spritzer Rosenwasser hinzugeben. Habt ihr beides nicht, sucht in eurem Gewürzschrank nach etwas, dass dem Gericht einen zarten, sanften Geschmack verleiht - experimentiert einfach herum, das ist beim Kochen ohnehin total wichtig und auch spannend.

Noch ein letzter Tipp für alle mit Glutenunverträglichkeit:

CousCous gibt es in verschiedenen Varianten, entweder aus Hartweizen, Gerste oder Hirse. Aus Hirse hergestellter CousCous ist in der Regel glutenfrei. Darauf solltet ihr achten, wenn ihr mit einer Glutenunverträglichkeit zu kämpfen habt. Und noch einmal Achtung: Hirse ist zwar an sich frei von Gluten, doch je nach Herstellung gelangt in Hirseprodukte leider doch immer wieder Gluten. Wenn ihr CousCous aus Hirse kauft, guckt darauf, ob ein Aufdruck" glutenfrei" auf dem Produkt ist, wenn ihr auf Numemr sicher gehen wollt. 

Die angegebenen Zutaten reichen für eine Portion

 

Guten Appetit und lasst euch unser ersten Gericht der "Schnellen Küche" schmecken!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Spannende Produkte bei Jalda.eu entdecken
Jalda Berberitzen Jalda Berberitzen
Inhalt 70 Gramm (0,02 € * / 1 Gramm)
ab 1,60 € *
La Vivrière Glutenfreier CousCous aus Hirse (grob) La Vivrière Glutenfreier CousCous aus Hirse (grob)
Inhalt 400 Gramm (0,01 € * / 1 Gramm)
2,80 € *
Jalda Rosenknospen, ganz Jalda Rosenknospen, ganz
Inhalt 10 Gramm (0,45 € * / 1 Gramm)
4,50 € *